#Wintergrillen 03 – Das Raclette

 

3342609895_8a2591ea6c_b-678x381

Im Winter grillt man gern im warmen. Doch wie grillt man, wenn es draußen kalt ist? Wir zeigen euch in unserer Serie #Wintergrillen, wie ihr auch zu Hause grillen könnt und euch die Weihnachtszeit damit versüßen könnt.

Raclette stammt ursprünglich aus der Schweiz, wo schon im Mittelalter Käse am Feuer geschmolzen wurde. Dieser weiche, warme Käse wurde dann Schicht um Schicht abgeschabt und zum Verzehr dargeboten. In der heutigen Zeit kennt man Raclette aber vor allem als Grillen mit einem elektrischen Plattengriller.

Mit der Grillplatte dieses elektrischen Grills lassen sich hervorragend kleine Pfännchen mit allerlei leckeren Sachen zubereiten. Diese Schüsselchen werden mit Gemüse. Pilzen, Kartoffeln, Speck oder anderen leckeren Beilagen gefüllt, mit Raclette-Käse bedeckt und knapp unter die Grillplatte geschoben. Der Inhalt der Schüsselchen wird nun bei Oberhitze gegart und ist danach bereit zum Verzehr.

Es gibt Raclette-Grills für 4 oder 8 Personen, wir empfehlen aber, auch für kleinere Personengruppen die größere Variante.

Mehr Infos zum Raclette

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.