Carolin – A4Grill als Festivalbegleiter? Ja!

Um die Festivaltauglichkeit des A4Grills zu testen, haben wir unsere A4Grill-Botschafterin Carolin
mit einem Grill zu 2 Festivals geschickt. Sie sollte für uns Feedback einholen und den IMG_2016-07-16 20:31:26A4Grill anderen Festival-Besuchern vorstellen. Jetzt teilt sie ihre Erfahrungen mit euch. Danke Carolin!

Der A4Grill wurde für das Wacken Open Air Festival sowie für das Highfield im Gepäck verstaut. Verstaut klingt in diesem Zusammenhang mehr als übertrieben. Ich beschreibe das Packen in wenigen Worten: Alles einpacken, was man benötigt. Den A4 Grill einfach zum Schluss dazwischen schieben, fertig. Dies ist wahrscheinlich einer der größten Vorteile des guten Stücks. Er passt halt immer noch rein!

Kurzum: Das Packmaß ist besonders für alle zu empfehlen…

  • die in kleinen Gruppen reisen,
  • oder ein Auto komplett mit Leuten bepacken und dann nicht mehr wissen, wohin mit dem Grill,
  • alle die mit öffentlichen Verkehrsmitteln (sei es Zug, Bus, Flieger, you name it…) anreisen,
  • praktisch veranlagte Festivalbesucher.

Ein weiterer Punkt der auf Festivals für den A4Grill als Begleiter spricht: Nicht jeder Grill ist erlaubt! Und ja, an dieser Stelle kann man zumindest für das Wacken-Festival behaupten: Ihr werdet vom Sicherheitspersonal in der Nacht beim gemütlichen Grillen bzw. am Feuer sitzen besucht.

 Photo-2016-08-23-18-50-09_1713 Photo-2016-08-23-18-50-08_1710 Photo-2016-08-23-18-50-05_1706

Woooow

Der A4Grill wurde tatsächlich von einem Wacken-Campingground-Security als erlaubt angesehen! Dieser kam uns besuchen, als wir den praktischen A4Grill nach einem langen, verregneten Tag in der kalten Nacht zu einem Feuerkorb umgebaut hatten (total unkompliziert). Es gab einige Interessierte im Umkreis und es dauerte auch nicht lang bis der Sicherheitsmann verantwortungsbewusst in unseren Zeltkreis eintrat. Er setzte schon mit der Bemerkung an, dass offenes Feuer auf dem Gelände nicht erl…. stutzte…. fragte nach ob das ein Grillkorb sei… wir korrigierten ihn und beschrieben den A4Grill kurz, während er noch 3 Minuten lang in den Korb starrte und sich entschuldigte, dass er das Modell so noch nicht kannte.

Natürlich erfüllt der Grill neben der Feuerkorb- auch seine Grillfunktion. Wobei man sich hier stets im Hinterkopf behalten muss: Wie viele Würste, Steaks, Toast oder Maiskolben passen auf eine A4-Blatt große Fläche? Nein, es werden keine 20 Leute mit einem Schlag bedient, allerdings werden Wartezeiten auf Festivals mit Trinkspielen elegant überbrückt.  Jedoch sollte man den Grill auch nicht unterschätzen. Einmal heiß gelaufen, geht es schnell voran.

Wichtig

IMG_2725
„Einmal heiß gelaufen, geht es schnell voran!“ ~ Unsere A4Grill-Botschafterin Carolin

Wie bei jedem Grill gilt auch hier: Sicherheitsbestimmungen beachten! Auch der A4Grill kann Löcher in Zeltwände brennen, wenn die Glut fliegt. Der A4Grill hat nach der Nutzung trotz Feuerkorb-Funktion nichts in eurem Zelt oder Vorzelt zu suchen, aber er verzeiht euch die Nächte im Regen stehen gelassen zu werden und ist euch am nächsten Tag nicht böse. 😉

 

Mein Fazit

Ja! Der A4Grill wird für unsere Gruppe natürlich weiterhin ein Festival-Begleiter bleiben. Unsere Gruppe bestand aus 4 Leuten plus vielen Schaulustigen und Gästen (Wacken), beim Highfield-Festival waren es sogar  14 Leute.

So würde ich den A4Grill benoten

  • Grillfunktion: 4/5 Punkte (Grund: Platz)
  • Feuerkorbfunktion: 4/5 Punkte (Grund: Wärmeabstrahlung bei Nässe/ arger Kälte)
  • Packmaß: 5/5 Punkte
  • Aufbau: 5/5 Punkte (Auch Unwissende haben ihn in wenigen Sekunden zusammengebaut)
  • Säuberung: 5/5 Punkte
  • Handhabung: 5/5 Punkte

Das war es von mir. Eure Caro!

Photo-2016-08-23-18-48-15_1703

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.